Elektrische Fußwärmer – Was man beim Kauf beachten sollte

Vielen Menschen mit ständig kalten Füssen ist mit einem elektrischen Fußwärmer schnell geholfen. Hier folgt ein Ratgeber, der Interessenten informiert, worauf beim Kauf zu achten ist. Elektrische Fußwärmer sind in Universalgrößen verkäuflich, sie sind für jede Fußgröße geeignet. Weil bei kleineren Füßen durch den freien Platz viel Wärme verschwindet, wärmt der elektrische Fußwärmer die kleinen Füße nur mäßig. Es ist ratsam, sich nach kleineren Modellen zu erkundigen.

Um kalte Füße schnell und hinreichend zu erwärmen, ist die Leistung auf maximal 100 W eingerichtet. Manche elektrischen Fußwärmer beeindrucken mit einer Schnellheizfunktion, die das Gerät noch schneller erwärmt.

Zu beachten ist, das Fußwärmer mit Massagefunktion durch die doppelte Funktion weniger Leistung aufweisen.

Elektrische Fußwärmer Bestseller

Im Folgenden findest du die Bestseller für elektrische Fußwärmer:

Elektrische Fußwärmer – Material und Aussehen

Medisana FWS elektrischer Fußwärmer
Medisana FWS Fußwärmer

Das Material ist ein wichtiges Detail bei jedem Fußwärmer. Es sollte hautschonend, atmungsaktiv und isolierend sein. Baumwolle, Fleece, Kunstfell und Polyester sind hervorragend geeignet. Die Außenseite der Fußwärmer zeigt sich meistens in braun, beige oder grau und passt sich jeder Einrichtung an. Das weiße Innenfutter besteht aus kuschelig, warmen Material.

Wie werden die Füße warm?

Nachdem der Fußwärmer mit dem Stromnetz verbunden wurde, kann der Fußwärmer mittels Knopf gestartet werden und es dürfen beide Füße endlich ins Futter gesteckt werden. Wohlige Wärme steigt von den Heizelementen nach innen und wärmt die Füße. Bei Bedarf sind verschiedene Temperaturstufen wählbar, jeder Mensch empfindet Wärme anders.

Der elektrische Fußwärmer schaltet sich nach neunzig Minuten automatisch ab, dank seiner Sicherheitsfunktion vor Überhitzung. Der gefütterte Fußwärmer speichert die Wärme, damit sie länger anhält.

Massagefunktion

Moderne Modelle bieten eine zusätzliche Massagefunktion an. Sie regt durch Stimulierung der Füße deren Durchblutung an und die Füße werden schneller warm. Zusätzlich ist zwischen verschiedenen Massagestufen zu wählen, in denen die Stärke der Massage und die Erwärmung des Geräts zu regeln ist.

Das Gerät benötigt durch die Massagefunktion mehr Zeit zum Erwärmen, es erreicht ferner nicht die volle Temperatur.

Abschaltautomatik muss sein

Das Risiko bei der Verwendung von elektrischen Fußwärmern ist die Überhitzung des Geräts und schlimmstenfalls darauf folgende Brandentwicklung. Zur Sicherheit sind einige Modelle mit integrierter Abschaltautomatik ausgestattet.

Falls der Benutzer vor lauter Wohlgefühl bei laufendem Gerät einschläft, schaltet sich dieses nach 90 Minuten Betrieb selbstständig ab. Diese praktische Sicherheitsmaßnahme schützt vor Überhitzung des Fußwärmers.

Pflege für die elektrischen Fußwärmer

Zahllose Modelle bieten ein auswechselbares Innenfutter. Dieses wird durch das Schwitzen der Füße schmuddelig. Bei 30 Grad in der Waschmaschine oder mit der Hand gewaschen, ist es schnell frisch und erneut einsatzbereit.

Was kostet ein elektrischen Fußwärmer?

Elektrische Fußwärmer aus einem hochwertigerem Material und integrierter Massagefunktion kosten cirka 40 bis 80 Euro. Andere Modelle liegen, je nach Verarbeitung und Anzahl der Temperaturstufen, bei cirka 20 bis 40 Euro.

Was sind die Vorteile und Nachteile?

Elektrische Fußwärmer wärmen die Füße rundherum, sie beherbergen beide Füße nebeneinander. Zusammenfassend hier die Vor- und Nachteile eines elektrischen Fußwärmers:

Vorteile

  • für große Füße zweckmäßig
  • waschbarer und auswechselbarer Innenbezug
  • einfache Reinigung
  • regelbare Temperaturstufen
  • gleichmäßige und schnelle Wärme
  • Überhitzungsschutz
  • Abschaltautomatik

Nachteile

Da der elektrischen Fußwärmer an das Stromnetz angeschlossen sein muss, hat der Benutzer einen nur eingeschränkten Bewegungsspielraum. Ansonsten wird das Gerät überwiegend im Sitzen benutzt, das wird auf längere Zeit unangenehm. Folgende Punkte werden als negativ bewertet:

  • eventueller Wärmeverlust bei kleinen Füßen
  • Stromkosten
  • ist nicht umweltfreundlich

Fazit – Elektrische Fußwärmer kaufen

Beim Kauf eines elektrischen Fußwärmers ist auf die richtige Größe zu achten, damit wird Wärmeverlust vermieden. Absolut sicher sind die Fußwärmer mit automatischer Abschaltfunktion und Überhitzungsschutz. Das Innenfutter muss zu entfernen und selber waschbar sein.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 um 21:27 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API