Ein Fußsprudelbad – Erholung pur für die Füsse

Fußsprudelbäder haben sich in den letzten Jahren zu begehrtesten »Ich-gönn-mir-das-auch-Zuhause»-Geräten entwickelt. Nach einem anstrengenden Tag am Abend die Füße in einen der kleinen praktischen mit warmen Wasser gefüllten Behälter zu stecken, hat schon etwas Schönes. Was aber muss, so ein Fußsprudelbad können? Welche Ausführung benötige ich und welche Zusatzfunktionen sind wirklich hilfreich?

Aktuelle Fußsprudelbad-Angebote

Im Folgenden findest du einige aktuelle Angebote für Fußsprudelbäder:

Fußsprudelbad – Wohlfühl-Faktor und noch mehr

Das Fußsprudelbad gehört zur Fußpflege

Neben jenen Geräten, welche vor allem dafür sorgen, das die mittels blubberndem Wasser wohltuende Entspannung einsetzt, gibt es noch eine ganze Reihe an Zusatzfunktionen. So sind, abhängig vom Modell zahlreiche Aufsätze verfügbar. Wie zum Beispiel jene Bimsstein Aufsätze, die sich neben dem Massieren auch gleich um die Hornhaut kümmern.

Oder Einsätze die in ihrem Inneren über Magnete verfügen. Diese sorgen dafür, dass Zellmembranen durchlässiger werden. Wodurch der Zellstoffwechsel angeregt wird. Oder jene Geräte in die praktische Noppenaufsätze angebracht werden können, die dafür sorgen, dass der Kreislauf wieder in Schwung gebracht wird.

Abgesehen davon, dass dadurch das Immunsystem gestärkt wird. Besonders im Winter oder bei Erkältungen ein nützliches Tool. Den Ausführungen sind fast keine Grenzen gesetzt. Wie sieht es aber mit den Eigenschaften aus, über die so ein Fußsprudel Bad verfügen muss?

Die wichtigen Charakteristiken

Zuerst sollte man darauf achten, das ein solches Modell von einem namhaften Hersteller stammt. An Billigprodukten aus taiwanesischen oder chinesischen Landen hat man aufgrund mangelnder Qualität keine lange Freude. Nicht zuletzt auf die Größe sollte man achten. Man hat vom ausgefeiltesten Modell nichts, wenn man über eine etwas größere Fußnummer verfügt, welche dann kaum in das Becken passen.

Die besten Geräte verfügen über eine stufenlose Regelung für die Massagefunktion. Eine solche sollte auch vorhanden sein um die Wassertemperatur individuell einstellen zu können. Des Weiteren sollte man die Wahl haben, das Gerät mit diversen Aufsätzen bestücken zu können. Ein geringes Eigengewicht sorgt dafür das man, auch dann, wenn es mit Wasser befüllt ist, noch tragen kann.

Etwas das gerne übersehen wird ist das ein Ausschüttschnabel vorhanden sein sollte. Ohne diesen kommt es leicht zu kleineren Überflutungen im Badezimmer. Eine Halterung für das Kabel hat sich ebenso als nützlich erwiesen. Wenn man sich nicht mit der Tatsache konfrontiert sehen möchte, das Sprudelbad deswegen benützen zu müssen, weil man sich wegen einem losen Kabel den Fuß verstaucht hat.

Fazit – Fußsprudelbad

Fußsprudelbäder gehören mit Sicherheit zu den nützlichsten, weil das Wohlbefinden steigernden Geräten. Abhängig von den mehr oder weniger nützlichen Zusatzfunktionen, sollte man ein Gerät erstehen, das neben der Sprudel-Funktion auch über einen Aufsatz für eine Noppen Auflage verfügt. Möchte man doch neben dem Wohlfühl-Faktor auch gleich den Pflege-Faktor genießen.

Letzte Aktualisierung am 31.03.2020 um 23:36 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API