Selbstbräuner kaufen – Darauf sollte man unbedingt achten!

Die meisten Menschen sind auf der Suche nach der perfekten Sommerbräune – Doch die Umsetzung ist gar nicht so einfach, wenn das Büro die schönsten Sonnentage vereinnahmt und man zusätzlich relativ empfindliche Haut hat. Auch die Kunstbräune aus dem Solarium ist nicht besonders gesund für die Haut und sorgt für eine gesundheitliche Belastung. Viele Gründe sprechen also für die Entscheidung für einen Selbstbräuner. Hier gibt’s Tipps rund um den Kauf der beliebten Produkte für braune Haut.

Aktuelle Selbstbräuner-Angebote

Im Folgenden findest du einige aktuelle Angebote für Selbstbräuner:

Selbstbräuner kaufen – Die Hinweise der Hersteller genau beachten

Selbstbräuner kaufen

Nicht selten ignorieren Anwender das, was auf einer Flasche, Tube oder einem Spray eines Selbstbräuners vom Hersteller aufgedruckt wurde. Doch genau diese Hinweise zur Anwendung müssen unbedingt beachtet werden, wenn das Ergebnis stimmen soll. Nicht alle Produkte sind identisch zu verwenden. Einfach mal einreiben, aufsprühen und etwas auf der Haut verreiben, sorgt nicht unbedingt für das perfekte Ergebnis.

Manche Produkte erfordern ein vorheriges Peeling, andere müssen dünn aufgetragen werden, während bei wieder anderen Produkten zur Selbstbräunung eine Einwirkzeit nicht missachtet werden darf.

Also: Lesen! Und nicht einfach drauf los schmieren und cremen – Das kann schnell in die Hose gehen und zu einem wirklich unschönen Ergebnis führen.

Allergien vorab testen

Die meisten Hersteller von Selbstbräunern verwenden die typischen Inhaltsstoffe, die die Haut braun erscheinen lassen wie Karotinoide bzw. Betacarotin. Diese sind auch für den typischen Selbstbräuner-Geruch verantwortlich. Obwohl es nicht häufig vorkommt, können Menschen allergisch auf die Inhaltsstoffe reagieren und jede Anwender sollte sich vor der erster Verwendung absichern

Es ist zu empfehlen, den Selbstbräuner zunächst an einer Stelle dünn aufzutragen und wenigstens 24 Stunden abzuwarten, wie die eigene Haut darauf reagiert. Bei Jucken oder einem Ausschlag sollte das Produkt nicht großflächig verwendet werden.

Kleidung und Handtücher schützen

Selbstbräuner wäscht sich wieder ab. Manchmal ist das deutlich ersichtlich, wenn es in der Dusche braun herunter tropft – in anderen Fällen fällt das nicht ganz so deutlich auf und es kommt eher zu einem dezenten Abrieb. Dennoch: Es färbt! Mal mehr und mal weniger. Eine weiße Bluse und ein helles Duschtuch können also durchaus unter der Verfärbung leiden und rot-braune Flecken aufweisen. Beachte bei der Anwendung pauschal also folgende Hinweise:

  • Hände waschen nach der Anwendung
  • Helle Kleidung schützen bis ein Abfärben ausgeschlossen werden kann
  • Besser dunkle Dusch- und Handtücher verwenden
  • Vorsicht: Auch Teppichböden oder Badematten können die Farbe annehmen

Selbstbräuner ist eine gesunde Alternative

Ob Solarium oder „echte“ Sonne: Das Bräunen der Haut ist grundsätzlich eine Belastung. Der richtige Selbstbräuner schadet der Haut nicht und pflegt sie im Idealfall noch zusätzlich durch Feuchtigkeit. Mit ein wenig Planung und der richtigen Vorbereitung wird das Ergebnis natürlich schön, gleichmäßig und belastet auch die Kleidung nicht.

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 um 01:47 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API